Guild Wars 2: Reisen – Traveling

– Scroll down for the english part! –

Ein wichtiger Aspekt in MMORPGs ist das Reisen. Allerdings bekommen es einige einfach nicht richtig hin und das System endet als endlose Zeitschinderei oder Ärgernis. Ports, Portale, Wegpunkte, Ställe, Routen, Reittiere… sie alle dienen nur einem Zweck: den Spieler dahin zu schicken, wo er hin möchte. Seien es Dungeons, die Hauptstädte um dem Handwerk nachzugehen oder irgendeine Stelle zu der euch eure Quests schicken, zunächst muss man dort erst einmal ankommen.

Es gibt viele Reisesysteme in den verschiedenen Spielen. Einige sind sehr komplex, einige sind wahre Zeitschinder (manchmal schlägt man sich auch mit den Ladescreens herum) und teilweise kann es auf Dauer recht teuer werden. Sehen wir uns mal das Reisen in Guild Wars 2 an.

Es gibt keine Reittiere und auch keine Pläne diese zu implementieren. Nein, das heißt nicht, dass ihr endlose Strecken zu Fuß zurücklegen müsst. Es gibt zwei Möglichkeiten: Asura-Portale und Wegmarken. Portale verbinden die Hauptstädte der Rassen, Löwenstein und die Nebel. Nehmt einfach das Portal in eurer Hauptstadt und reist nach Löwenstein. Von dort aus sind alle anderen großen Städte und verschiedene Orte in den Nebeln erreichbar. Um noch schneller zu reisen, könnt ihr auch euer Heldenmenü öffnen, den PvP-Reiter auswählen und direkt in die Nebel reisen um die dortigen Portale zum Weiterreisen zu benutzen. Und das Ganze kostet nichts! Allerdings sind keine außer diesen Orten per Portal erreichbar.

Asura-Portal

Um zu weiteren Orten außerhalb zu reisen, müsst ihr die Wegmarken nutzen. Sie werden auf der Karte angezeigt und ein einfacher Klick darauf ist zum Reisen nötig. Die einzige Schwierigkeit ist das vorherige Freischalten der Wegmarken bevor ihr dorthin reisen könnt. Erkundet die Regionen und lauft an den Wegmarken vorbei um sie freizuschalten. Sie zu benutzen kostet eine kleine Menge. Je weiter entfernt euer Ziel, desto höher die Kosten. Innerhalb einer Stadt ist die Nutzung der Wegmarken aber umsonst. Theoretisch könnt ihr zu jeder eurer freigeschalteten Wegmarken reisen, egal wo ihr euch grade befindet.

Wegmarke

Wegmarken können blockiert sein durch laufende Events oder wenn ein Feind diesen Ort besetzt hält. Manchmal kann das zum Problem werden, aber es gibt viele Wegmarken in den einzelnen Regionen. Eine andere Funktion der Wegmarken ist das Wiederbeleben dort. Werdet ihr endgültig besiegt, könnt ihr ein Wegmarke aussuchen an der ihr wiederbelebt werden möchtet. (Allerdings müsst ihr dafür auch zahlen.) Wirklich ärgerlich wird es, wenn ein Event läuft, ihr an einer sehr unpraktischen Stelle sterbt und die nächste Wegmarke ist blockiert. Es gibt Schlimmeres, aber ärgerlich ist es trotzdem. Man will schließlich mitmischen!

Freischalten einer Wegmarke

Wie ihr seht, geht es beim Reisen vor allem um das Freischalten der Wegmarken und wenn möglich die kostenlosen Portale zu nutzen. Seid ihr wirklich knapp bei Kasse, könnt ihr immer noch zu Fuß gehen. Das ist nicht so schlimm wie es klingt. Guild Wars 2 hat eine beeindruckende Landschaft zu bieten und das Gute ist, dass selbst wenn ihr sie schon gesehen habt, ihr immer noch auf ein Event stoßen könntet. Die perfekte Gelegenheit um ein bisschen Kleingeld in die Kasse zu bekommen! Insgesamt ist das Reisen in GW2 also ziemlich unkompliziert.

Späher

Wo wir grade beim Reisen und der Landschaft sind, werfen wir noch schnell einen Blick auf die Späher. Manchmal stoßt ihr auf diese Kerle, die mitten in der Landschaft stehen und ein dickes Fernglas über ihrem Kopf schweben haben. Sie warten bloß auf euch, um ihre Informationen über die umliegenden Bereiche und die Herzen los zu werden. Wenn ihr euch also nicht entscheiden könnt, wo es als nächstes hingehen soll, quatscht sie an!

—————————————————————————————–

Traveling is an important part of most MMORPGs. But some just don’t get it right and it ends up as an endless timesink and annoyance. Ports, portals, waypoings, stables, routes, mounts… they’re all just there for one purpose: get the player to where he wants to be. Be it dungeons, the main cities to do some crafting or some location your quests are asking for, you always have to get there first.

There are various systems for traveling throughout the different games. Some are kind of complex, some are real time sinks (sometimes you have to grapple with loading screens) and it can get expensive in the long run. That said, let’s take a look at travelling in Guild Wars 2.

There are no mounts and they aren’t planing to add them. No, this does not mean you will have to walk endless distances by foot. Two options are available: asura gates and waypoints. Gates connect the races main cities, Lion’s Arch and the Mists. You can easily access the gate at your main city and port to Lion’s Arch. From there, you can take an asura gate to every other major city or to different locations in the Mists. To travel even faster, you can open your hero panel, choose the PvP tab and travel directly to the mists, using the asura gates there to travel further. And it doesn’t cost a thing! However you can not reach locations except those.

Asura Gate

To travel to certain locations beyond, you will have to use the waypoints. They are shown on the map and you only need to click to travel. The only difficulty is that you need to activate every waypoint before you are able to port there. Simply explore the regions and run past a waypoint and you’re done. Using waypoints does cost a small amount. The further afar, the higher the costs. Within a city, the travel is free. Theoretically, you are able to travel to every waypoint unlocked from whereever you are.

Waypoint

Waypoints can be blocked by ongoing events or when an enemy has taken over the location. Sometimes this might be a problem, but there are plenty of waypoints spread throughout every region. Another use for waypoints is the revive or respawn. If you are defeated, you can choose a waypoint to revive there. (You still have to pay for that.) This can be really annoying if an event is going on, you died in a really impractical spot and the nearest waypoint is therefor blocked. Worse things happen, but it’s still annoying. You want to get in on the act after all!

Unlocking a waypoint

As you see, traveling is all about unlocking your waypoints and using the free ports if possible. If you’re really short of money, you can still use your feet. That’s not as bad as it sounds. Guild Wars 2 has to offer a beautiful landscape and the good thing is, even if you are fed up with looking at the landscape, you might come by a dynamic event going on. Perfect opportunity to make some money! So, all in all, traveling in GW2 is pretty straight forward.

Scout

While we are at that whole exploring and landscape thing, let’s take a quick look at the scouts. Sometimes you come across these guys just hanging around out in the open having a big spyglass hoovering over their heads. They are just waiting for you, willing to share some information about the surrounding area and showing you the nearest hearts. So, if you can’t decide on where to go next, chat them up!

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s